Sommer, Sonne, Sonnenbrand

Sommer, Sonne, Sonnenbrand

Das wir im Sommer bessere Laune haben liegt nicht nur an den kühlen Drinks, einem leckerem Eis oder spaßigen Freizeitaktivitäten sondern auch an der Sonne. Denn sie sorgt dafür, dass im Körper Serotoninen ausgeschüttet wird. Leider gibt Sonne ihre Energie auch als UV-Strahlung ab,  die bis in die Unterhaut einwirkt um dort die Pigmentzellen anzuregen, die einem einen gebräunten Teint verleihen. Bei einem übermäßigen oder ungeschützten Sonnenbad kann dies jedoch zu Sonnenbrand oder sogar Hautkrebs führen. Laut dem Robert Koch Institut erkranken jährlich ca. 19.500 Menschen an diesem sogenannten malignen Melanom. Nur mit dem richtigen Schutz unserer Haut, sorgt die Sonne für Wohlbefinden. 


Welcher Hauttyp bin ich? 

Eine auf den Hauttyp abgestimmte Sonnencreme ist unverzichtbar! Der richtige Sonnenschutz orientiert sich an den vier Hauttypen und ihren Eigenschutz-Zeiten. 

Menschen mit Sommersprossen und rötlichen Haaren sollten ihre Haut mit sehr hohem Lichtschutzfaktor versehen und sich höchstens 10 Minuten ungeschützt der Sonne aussetzen. Das gleiche gilt für Kinder, deren Haut dünner ist und zudem weniger Hautfarbstoff Melanin produziert. Auch Menschen mit dunklerer Haut und hellen Haaren reagieren empfindlich auf Sonnenstrahlung. 


Regel: Lichtschutzfaktor x erhöht die Eigenschutz-Zeit um ein x-faches. 


Richtiges Eincremen ist der Schlüssel zum Erfolg

Oft werden Sonnenanbeter von Sonnenbrand an unerwarteten Stellen überrascht. Achte unbedingt darauf die Bereiche hinter den Ohren, den Fußrücken und die Hände einzucremen. Bei der Verwendung von Sonnencreme gilt: mehr ist mehr! Außerdem sollte der Sonnenschutz stündlich erneuert werden, genauso wie nach jeder Abkühlung im Wasser. 


Auch wenn Sonnencreme einen guten Schutz gegen UV-Strahlen bietet sollte mit dem Sonnenbaden nicht übertrieben werden. Besonderes in der Zeit zwischen 11 - 15 Uhr sollte die Sonne gemieden werden, da dort die UV-Belastung am stärksten ist. In der Zwischenzeit kann man ein gutes Buch im Schatten lesen oder sich eine leckere Kugel Eis gönnen. 


Die richtige Pflege nach dem Sonnen

  1. Nach dem Sonnenbad gründlich die Haut reinigen um Rückstände von Salzwasser, Chlor und Sonnencreme zu entfernen. Auf Peeling, alkoholhaltige Reiniger und scharfe Reinigungsgegenstände sollte verzichtet werden. 
  2. Nicht rubbeln! Nach dem Duschen lieber einem saugfähigen Handtuch trocken tupfen um die Haut nicht zu reizen. 
  3. After Sun Produkte auf Wasserbasis verwenden um der Haut die verlorene Feuchtigkeit zurückzugeben. Diese ziehen schnell ein und haben einen angenehm kühlenden Effekt. 
  4. Nicht nur von außen sondern auch von innen benötigt der Körper Feuchtigkeit. Daher ist es bei heißen Temperaturen umso wichtiger ausreichend zu trinken. Wasser und ungesüßter Tee bieten sich dafür perfekt an. 
  5. Finger weg von Parfums und Duftstoffen! Diese können sonnengestresste Haut zusätzlich Reizen. Der Fokus sollte auf die wirklich pflegenden Inhaltsstoffe gelegt werden. Unsere Produkte von Girl Happens sind alle frei von Duftstoffen und daher optimal für die Pflege nach dem Sonnenbad geeignet.